Kontakt

Leitung:
Gertrud Polednik

Kita-Telefon:
0 21 74 - 6 02 69


E-Mail Kontakformular

Anschrift:
Altenberger Str. 12
51399 Burscheid

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
07:00 - 16:30 Uhr           

Freitag:
07:00 - 14:30 Uhr

Kindergarten ABC

Liebe Eltern,

für Sie und Ihr Kind beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt. Ihr Kind verlässt seine vertraute Umgebung und muss sich den noch fremden Lebensraum erobern.


Das bedeutet für Ihr Kind:

  • es muss sich für ein paar Stunden von Mutter / Vater lösen,
  • es muss sich in fremden Räumlichkeiten aufhalten, fremde Erwachsene anerkennen und sich in einer Gruppe fremder Kinder behaupten
  • es kann nicht einfach nach Hause gehen, wenn es will

Das ist ein große Leistung für Ihr Kind.

Aber auch für Sie ist es nicht einfach, Ihr Kind loszulassen. Ihr Kind entwächst der Elternbeziehung und ist auf dem Weg zum "Großwerden". Sie sind jetzt nicht mehr die einzigen Bezugspersonen. Fremde Erwachsene werden zum Miterzieher Ihres Kindes.


Ihr Kind erlebt andere Erziehungsstile, andere Erziehungsmethoden und muss sich damit auseinandersetzen.

Wir legen deshalb großen Wert auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Für diesen ereignisreichen Weg wünschen wir Ihnen Zuversicht, Geduld, Liebe und Vertrauen.

Wir freuen uns auf Ihr Kind und wünschen uns allen einen guten Start.

 

Ihr KiTa-Team

 


 

Abholen

Wichtig ist eine schriftliche Einverständniserklärung von Ihnen als Eltern, wenn Ihr Kind von anderen Personen (Verwandte, Freunde, usw.) abgeholt wird.

 

Abholzeiten

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie Ihr Kind nicht vor 12 Uhr abholen können. Sollten Sie Ihr Kind einmal früher abholen müssen, sprechen Sie dies bitte vorher mit uns ab. Wir möchten in der Zeit von 9:00 - 12:00 Uhr ohne Störungen mit den Kindern arbeiten und die Inhalte des Bildungs- und Erziehungsplanes umsetzen.

 

Aufsichtspflicht

Während der Kindergartenzeit steht Ihr Kind unter unserer Aufsicht. Für den Weg zum Kindergarten und nach Hause sind Sie als Eltern verantwortlich. Bitte denken Sie bei der Übergabe daran, dass wir die abholende Person sehen müssen. Bei Kindergartenveranstaltungen, an denen Sie auch anwesend sind, gilt: "Die Eltern haften für Ihre Kinder!"

 


 

Bringzeiten

Sie können Ihr Kind von 7:00 bis 9:00 Uhr -je nach Ihrer gebuchten Zeit- zu uns in die Einrichtung bringen. Bitte halten Sie diese Zeiten ein, denn um 9:00 Uhr beginnen wir mit den gezielten Angeboten für die Kinder. Durch rechtzeitiges Bringen ermöglichen Sie Ihrem Kind ein Ankommen während der Freispielphase (siehe Freispielphase).

 

Bildungsdokumentation

Laut des Kinderbildungsgesetztes in NRW (KiBiz) ist es unsere Aufgabe, die Bildungsprozesse aller Kinder zu beobachten und zu dokumentieren. Dies machen wir im Laufe der gesamten Kindergartenzeit durch schriftliche Beobachtungen, Entwicklungsberichte, Werke des Kindes, Fotos, Aussagen, usw. So bekommt jedes Kind am Ende seiner Kindergartenzeit einen Bildungsdokumentationsordner, der von uns liebevoll gefüllt und gestaltet wird. Bitte geben Sie uns zu Beginn der Kindergartenzeit Ihr Einverständnis dazu.

 


 

Christliche Erziehung

Wir sind eine katholische Kindertagesstätte und sehen es als ein wichtiges Ziel unserer Erziehung, christliche Werte und religiöses Wissen zu vermitteln und in unserem täglichen Miteinander umzusetzen.

 


 

Datenschutz

Alle Angaben von Ihnen und Ihrem Kind werden bei uns selbstverständlich streng vertraulich behandelt.

 

Demokratie

In unserer Kindertagesstätte sollen die Kinder sich in demokratische Verhaltensweisen einüben. Wir akzeptieren die Kinder als Partner und helfen ihnen, ihren Platz in der Gruppe zu finden. Sie lernen andere wahrzunehmen und sich mitzuteilen, die eigene Meinung durchzusetzen und auch zurückzustehen. Das geht nicht ohne Konflikte, sodass Ihr Kind lernen muss, diese konstruktiv zu lösen. Wir unterstützen Ihr Kind dabei, damit es mit all seinen Bedürfnissen ein Teil der Gemeinschaft wird.

 


 

Eingewöhnung

Nach Möglichkeit sollten die ersten 3-4 Wochen der Eingewöhnungsphase nicht zeitgleich mit dem Beginn Ihrer Berufstätigkeit sein.
Planen Sie Ihren Urlaub nicht während oder kurz nach der Eingewöhnungszeit.
Regelmäßige Abholzeiten erleichtern Ihrem Kind den Einstieg, da der strukturierte Tagesablauf Ihrem Kind Orientierung gibt.
Vertraute Gegenstände, wie z.B. Kuscheltier oder Schmusetuch, sollten Sie Ihrem Kind mitgeben.
 

Elternbeirat

Für jedes neue Kindergartenjahr wird von allen Eltern der Elternbeirat gewählt. Der Elternbeirat ist Ansprechpartner für die Eltern und arbeitet mit dem Träger und dem Erzieherteam zusammen, indem er die Interessen der Eltern vertritt.

 

Elternabende

Wir bieten gruppeninterne Elternabende (z.B. Informationsabende) und von Referenten gehaltene Elternabende an. Ihre Themenwünsche beziehen wir gerne in unsere Planung ein. Zu den einzelnen Elternabenden erhalten Sie eine Einladung.              

Wir freuen uns über Ihr Kommen.

 

Elterncafe

Im Eingangsbereich unserer Kita finden Sie unser Elterncafe. Hier sind Sie herzlich eingeladen in der Bring- und Abholzeit gemütlich Kaffee zu trinken und sich mit anderen Eltern auszutauschen.

 

Elterngespräche

Eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns wichtig. Da es um das Wohl Ihres Kindes geht, legen wir Wert auf einen offenen und ehrlichen Austausch. Sie möchten erfahren, wie sich Ihr Kind entwickelt oder erbitten Hilfe bei Problemsituationen, dann machen Sie bitte einen Termin zu einem Gespräch mit der Erzieherin aus. Alle Gespräche und Informationen von den Eltern werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Ferien

Die Schließzeiten werden Ihnen rechtzeitig durch einen Aushang bekannt gegeben. Sie finden sie aber auch auf unserer Internetseite.

 

Freispiel

Im Freispiel hat Ihr Kind die Möglichkeit Spielpartner, Material und Spielinhalte frei zu wählen. In der Freispielphase wird Ihr Kind dazu angeregt, Eigeninitiative zu entwickeln und sich in Selbstständigkeit zu üben. Zudem lernt es,

Kontakt zu anderen Kindern zu knüpfen und Freundschaften zu pflegen,
sich und seine Interessen durchzusetzen,
auch mal nachzugeben; Rücksicht und Umgangsformen,
Gruppen- und Spielregeln einzuhalten,
sich an Neues heranzuwagen,
Konklikte zu lösen und Misserfolge zu verarbeiten,
Konzentration und Ausdauer zu trainieren
und Spaß am gemeinsamen Tun zu haben.
 

Frühstück

Wir bieten in unserer Kindertagesstätte von 8:00 - ca. 10:30 Uhr ein geleitetetes Frühstück an. Bitte geben Sie Ihrem Kind ein abwechslungsreiches Frühstück in einer geeigneten Dose mit. Die Kinder können Wasser und Früchtetee trinken, die der Kindergarten zu Verfügung stellt. Ein "Nachtisch" jeglicher süßen Art und süße Gebäckteile vom Bäcker sollten nicht zum Frühstück gehören. Dienstags bieten wir den Kindern ein Frühstücksbuffet an. Um dieses finanzieren zu können, sind wir auf Ihre Geldspende angewiesen. Ein Sparschwein hierfür finden Sie im Flur.

 


 

Geburtstagsfeier

Seinen Geburtstag darf Ihr Kind mit allen Kindern in der Gruppe richtig feiern. Es gibt Geburtstagskerzen, Geburtstagslieder, Glückwünsche und ein Geburtstagsgeschenk. Das Geburtstagskind darf für alle Kinder in der Gruppe einen Geburtstagsschmaus mitbringen, z.B. einen Kuchen, Eis, usw. Die Einzelheiten besprechen Sie bitte mit der Erzieherin in der Gruppe Ihres Kindes.

 


 

Hausschuhe

Bitte geben Sie Ihrem Kind fest anliegende, rutschfeste Hausschuhe mit. Kontrollieren Sie regelmäßig die Passform der Hausschuhe.

 


 

Homepage

Auf unserer Homepage finden Sie alle aktuellen Termine, Fotos und wichtigsten Inhalte unserer Arbeit. Wir freuen uns über Ihren Besuch unter:

www.kirche-burscheid.de/katholisch/pages/einrichtungen
 


 

Informationen

Ganz wichtige Informationen hängen an den Eingangstüren für Sie aus. Wichtige Termine und alle weiteren Informationen befinden sich an der Pinnwand im Elterncafe. Termine und Informationen, die die Gruppe Ihres Kindes betreffen, hängen jeweils neben der Gruppentüre an der Gruppenpinnwand. Bitte beachten Sie auch die von Ihrem Kind mitgebrachten Informationsbriefe und Einladungen. Wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, bekommen Sie alle Termine und Informationen übers Internet.

Kennzeichnung

Um Verwechselungen auszuschließen, kennzeichnen Sie bitte alle Dinge und Kleidungsstücke (am besten mit dem vollständigen Namen), die Ihr Kind mit in die Kita bringt. Oft erkennen die Kinder ihre Sachen noch nicht oder mehrere Kinder haben das Gleiche.

 

Kleidung

Bitte ziehen Sie Ihrem Kind praktische und bequeme Kleidung an! Sie sollte von Ihrem Kind selbständig zu handhaben sein und den einen oder anderen Fleck nicht übel nehmen. Für das Spielen im Freien ist wind- und wetterfeste Kleidung angemessen. Matschhose und Gummistiefel sind hierbei ein Muss und können gerne in der Kita gelassen werden.

 

Krankheit

Ein krankes Kind ghört nicht in den Kindergarten, sondern ist zu Hause am besten aufgehoben!

Sollte Ihr Kind erkrankt sein, bitten wir Sie uns zu informieren - besonders bei ansteckenden Krankheiten. Nach ansteckenden Krankheiten (siehe Infektionsschutzgesetz) kann das Kind nur mit einem Attest des Arztes in die Kindertagesstätte zurückkehren.

 


 

Medikamente

Wir dürfen grundsätzlich keine Medikamente verabreichen. Nur bei chronisch-kranken Kindern können wir im Einzelfall, durch eine entsprechende schriftliche Regelung durch den behandelnden Arzt, eine Ausnahme machen.

 

Mittagessen

Das Mittagessen findet täglich ab 12 Uhr statt und wird in einer entspannten, harmonischen Atmosphäre eingenommen. Durch gemeinsame Mahlzeiten werden die Kinder zum Essen und Trinken animiert. Zudem wird das Gemeinschaftsgefühl gestärkt.

Unsere Einrichtung wird durch die Firma Uwe Nickut täglich frisch beliefert. Einen wöchentlich wechselnden Essensplan finden Sie an der Pinnwand im Elterncafe.

 

Morgenkreis

Der Morgenkreis ist eines der wichtigsten Rituale in der Gruppe. Hier finden sich alle zusammen und kommen erst einmal zur Ruhe. Jeder wird gesehen und jeder wird begrüßt. Dieses morgendliche Treffen nimmt gerade den neuen Kindern die Angst vor der großen Gruppe, fördert Vertrauen und Zufriedenheit unter den Kindern und stärkt außerdem das Selbstbewusstsein des Einzelnen, der sich hier mitteilen kann.


 

Neue Kinder

Neue Kinder haben die Gelegenheit, uns in den Wochen vor dem offiziellen Aufnahmetag zu besuchen. Hierbei können sie die Kindertagesstätte, die Kinder und das Erzieherteam kennenlernen. Den genauen Termin für die Hospitationsnachmittage erfahren Sie beim ersten Elternabend, zu dem Sie schriftlich eingeladen werden.

 

Notrufnummern

Sie hinterlassen bei uns neben Ihrer normalen Telefonnummer auch eine oder mehrere Telefonnummern für den Notfall. Wichtig ist, dass wir von Ihnen immer eine aktuelle private und berufliche Telefonnummer haben. Veränderungen sollten uns umgehend mitgeteilt werden, damit Daten aktualisiert werden können und wir Sie im Notfall immer gleich erreichen können.

 Bitte achten Sie darauf, uns jede Veränderung sofort mitzuteilen - in Ihrem Interesse und dem Ihres Kindes.

 


 

Ruhezeiten

Nach vielfältigen Eindrücken und aktiver Bewegung benötigen die Kinder auch Zeiten der Entspannung, in denen sie zur Ruhe kommen und neue Kraft schöpfen können.

Die älteren Kinder ruhen in ihrem jeweiligen Gruppenraum, um dort auf Decken liegend Geschichten zu lauschen, sich auf Phantasiereise zu begeben. Die U-3 Kinder treffen sich im "Ruhe-Raum" wo jeder sein eigenes Bett hat.

 

 

Rückblick

Sie erhalten an den Gruppenpinnwänden einen täglichen Rückblick über die Aktivitäten des Vormittags.

Schmuck

Aufgrund der hohen Verletzungsgefahr (z.B. das Strangulieren mit Ketten, usw) sollten die Kinder bitte keinen Schmuck (Ketten, Ringe, ...) mit in die Kita bringen!

 

Süßigkeiten

Sollen nicht mitgebracht werden! Auch Kaugummis bitte nicht!

 

Spielzeugtag

Wir bieten den Kindern einen Spielzeugtag an. Jedes Kind darf an diesem Tag sein Lieblingsspielzeug von zu Hause mit in die Kita bringen. Die genauen Termine geben wir vorher durch einen Aushang bekannt. An allen anderen Tagen bleiben die Lieblingsspielsachen Ihres Kindes bitte zu Hause.

Für Schäden, bzw. Verluste können wir leider keine Haftung übernehmen.

 

Sprachförderung

Die Sprachförderung ist ein ganz wichtiger Punkt in unserer täglichen pädagogischen Arbeit und wird in allen Gruppen intensiv bearbeitet. Darüber hinaus bekommen die Kinder, bei denen Sprachförderbedarf durch die Erzieher festgestellt wurde, zusätzliche Sprachförderung. (Nicht zu verwechseln mit Sprachtherapie)



Turnen

Jede Gruppe hat einen festen Tag, an dem sie unsere Turnhalle nutzt. Zum Turnen braucht Ihr Kind bequeme Kleidung, sowie Turnschläppchen.

 



Unfall

Bei einem Unfall werden Sie umgehend telefonisch benachrichtigt. Wir weisen darauf hin, dass wir Ihr Kind bei einem Unfall nicht zum Arzt fahren dürfen, sondern je nach Situation Sie als Eltern und ggf. einen Rettungswagen rufen werden.

 



Vorschulerziehung

Während der gesamten Kindergartenzeit erwirbt Ihr Kind Fähigkeiten und Fertigkeiten, die es auf die Schule vorbereiten. Außerdem nehmen die Vorschulkinder an verschiedenen Aktionen teil und besuchen unterschiedliche Institutionen (z.B. Feuerwehr, Polizei, Bäcker, ...). Über die jeweiligen Termine werden Sie rechtzeitig schriftlich informiert.
 


 

Wechselkleidung

Bitte geben sie Ihrem Kind Wechselkleidung mit und kontrollieren Sie regelmäßig den Inhalt auf Vollständigkeit.

 

Wickeln

Die Wickelzeiten orientieren sich individuell am Rhythmus des Kindes. Mit einer liebevollen Körperhygiene erfährt Ihr Kind die Pflege als etwas Angenehmes und behält sein natürliches Verhältnis zu seinem Körper.

Wickelutensilien, die Sie bitte mitbringen:

  • Windeln
  • Feuchttücher
  • Creme
  • eine Wickelauflage oder ein großes Handtuch
  • Wechselkleidung
     

 

Zusammenarbeit

Damit Ihr Kind eine glückliche Kindergartenzeit erlebt, ist eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit wichtig!