Katholisches Familienzentrum

Diese animierte Themenliste kann leider nicht angezeigt werden. Zur Darstellung benötigen Sie Adobe Flash Player©.

Singen Sie gerne?

Dann kommen Sie doch zu einer Probe des

 

Pfarrcäcilienchores
St. Laurentius Burscheid

 

Jeden Dienstag

um 19:45 Uhr
im Pfarrheim

Höhestr. 12

51399 Burscheid


Sie sind herzlich willkommen!

St. Michael und Apollinaris

Seit dem 1.1.2020 bilden wir mit den Kirchen in Wermelskirchen einen Seelsorgebereich.

Schauen Sie digital in die Nachbargemeinde

Ökumenische Taizegottesdienste

In der Fastenzeit finden donnerstags um 20:00 Uhr ökumenische Taizegottesdienste im Wechsel in der kath. Kirche Liebfrauen und der evangelischen Kirche Hilgen statt.

 

Donnerstag 27.02.2020 20:00 Uhr

evang. Kirche Dünweg Hilgen


Donnerstag 05.03.2020 20:00 Uhr 

kath. Liebfrauenkirche Hilgen


Donnerstag 12.03.2020 20:00 Uhr

evang. Kirche Dünweg Hilgen


Donnerstag 19.03.2020 20:00 Uhr 

kath. Liebfrauenkirche Hilgen


Donnerstag 26.03.2020 20:00 Uhr

evang. Kirche Dünweg Hilgen


Donnerstag 02.04.2020 20:00 Uhr

kath. Liebfrauenkirche Hilgen

 

Wir freuen uns auf einen meditativen Abend.


Möge uns das gesungene Abendgebet zur Stille und Begegnung mit uns und mit Gott führen.

Neujahrsempfang 2020

Vertraut den neuen Wegen!

Unter diesem Motto fand am
17. Januar 2020 unser Neujahrsempfang 2020 statt.

Der Ortsausschuss, der Kirchenvorstand und Pfarrer Knab hatten die Gemeinde und im Besonderen alle ehrenamtlich Tätigen dazu eingeladen.

 

 

 

 

 

Nach der Andacht wurden die Gäste schon von verlockenden Essensdüften ins Pfarrheim gelockt, wo bereits ein üppiges Buffet aufgebaut war und viele fleißige Helfer/innen Getränke anboten. Dort wurden alle Anwesenden von Pfarrer Knab und Dr. Schrage (Ortsausschuss) begrüßt und dann wurde gemeinsam das Mottolied „Vertraut den neuen Wegen“ gesungen.


Frau Swiderski berichtete von den Aktivitäten des KV im Jahr 2019. Eine der größeren Aufgaben war die „Rück-Übernahme“ der Personalverantwortung der Festangestellten aus dem Pfarreiverbund Burscheid/Odenthal/Altenberg.
Die Unterstützung beim Pfarrfest, die Agape nach der Osternacht sowie das Hirtenfrühstück zu Weihnachten waren nur einige der Aktivitäten des neuen Ortsausschusses, die Dr. Schrage vorstellte. Er verband seinen Bericht mit der Werbung für die Laulie-Boxen, die einen weiteren Kommunikationskanal zum Ortsausschuss darstellen und kürzlich „eingeweiht“ wurden.


Pfarrer Knab sprach erneut von den Herausforderungen, vor denen er als leitender Pfarrer steht: alleine schon die räumliche Größe des derzeitigen Seelsorgebereichs verschlingt viel Fahrzeit. Eine zukünftige Vergrößerung ist wahrscheinlich. Die Personaldecke ist, wie am Beispiel der Kirchenmusik gezeigt, dünn. Daher müssen neue Wege gefunden werden. Er warb um Verständnis für diese Veränderung und hat alle eingeladen, gute Ideen und Vorschläge beizutragen – Vertraut den neuen Wegen!


Eine Gemeinde lebt von den Menschen, die sich dort aktiv einbringen. Zunächst stellte Pfarrer Knab sein Team vor. Anschließend verabschiedete Frau Swiderski im Namen der Gemeinde alle die Menschen, die nach Jahren großen ehrenamtlichen Engagements nun ihre Tätigkeit beendet. Glücklicherweise war die Liste der Verabschiedungen nicht so lang wie die Liste der Neuzugänge, die herzlich begrüßt wurden.


Trotz vereinzelter Sorgen angesichts der Herausforderungen war den ganzen Abend über eine fröhliche Aufbruchstimmung spürbar. Diese setzte sich bei den vielen Gesprächen nach Abschluss des offiziellen Teils fort und findet auch Ausdruck in den Erwartungen für 2020, die einige Besucher auf dem links oben zu sehenden Poster festgehalten haben.

 

Ortsausschuss, Raffael Bielzer

 


Weltkirche erleben in Lourdes

Einladung zur Wallfahrt vom 7.-11. September 2020

Waren Sie schon einmal in Lourdes?

 

Wenn ja, dann werden Sie diesen besonderen Ort sicherlich noch in bester Erinnerung haben. Wenn nein, dann sollten Sie einmal an einer Wallfahrt dorthin teilnehmen, es lohnt sich!

 

 

 

Der eindrucksvolle Marien-Wallfahrtsort liegt am Fuße der Pyrenäen in Südfrankreich. Lourdes kann für jede Pilgerin und für jeden Pilger zu einer ganz besonderen und unvergesslichen Wegmarkierung im Glaubensleben werden. Sie werden gestärkt oder auch getröstet von dort heimkehren. Der Höhepunkt eines jeden Wallfahrtstages ist die abendliche große Lichterprozession. Mehrere Tausend Menschen mit Kerzen in den Händen nehmen singend und betend daran teil.

 

Ob Sie nun schon einmal da waren oder nicht, Sie sind herzlich eingeladen, in der Zeit vom 7. – 11. September 2020 dabei zu sein. Nehmen Sie teil an einer eindrucksvollen Wallfahrt per Flugzeug an diesen bedeutsamen Ort. Die Ortsgruppe „Wermelskirchen-Burscheid“ wird sich einer Reisegruppe des Deutschen Lourdesvereins Köln anschließen. Sie können sich ab sofort verbindlich anmelden.

 

Zur Geschichte: Im Jahre 1858, am 11. Februar, erschien die Gottesmutter Maria in der Nähe von Lourdes der vierzehnjährigen Bernadette Soubirous in der Grotte von „Massabielle“ am Fluss Gave. Bernadette sammelte gerade Holz als ihr, wie Bernadette sagte, „eine wunderschöne Dame“ in der Grotte erstmals erschien. Bis zum 16. Juli 1858 folgten weitere 17 Erscheinungen. Während einer der Visionen legte Bernadette eine Quelle in der Grotte frei, deren Wasser als heilkräftig gilt. Jährlich pilgern vier bis sechs Millionen nach Lourdes und Tausende nehmen – im Vertrauen auf Stärkung und Heilung an Leib und Seele – Bäder in diesem Quellwasser oder trinken aus der Quelle oder nehmen auch „Lourdeswasser“ mit nach Hause. 

Durch Bernadette rief Maria die Menschen zur Bekehrung. Dadurch wuchsen in der Kirche Gebetseifer und Werke der Nächstenliebe, besonders im Dienst an den Armen und Kranken. Gläubige aus der ganzen Welt kommen nach Lourdes. Hier erlebt man Weltkirche! Wenn auch die wenigsten Pilgerinnen und Pilger eine „Wunderheilung“ erfahren, kehren sie stets tief beeindruckt, gestärkt und hoffnungsfroh nach Hause zurück. Es wäre schön, wenn viele Pfarrangehörige aus St. Laurentius mit Liebfrauen und St. Michael mit St. Apollinaris teilnehmen würden.

 

Wallfahrtsleiter wird Pastor Harald Fischer aus Kürten sein. Diakon Reimund Scheurer übernimmt die organisatorische Leitung. Die Wallfahrtsgruppe wird auch von einem Arzt begleitet.

Kosten: Gesamtpreis pro Person im Doppelzimmer: 949,-- Euro; Einzelzimmerzuschlag: 200,-- Euro; Anzahlung: 250,-- Euro – weitere Informationen unter: www.lourdes-verein.de

 

Sie können sich ab sofort verbindlich anmelden. Bitte füllen Sie das Buchungsformular aus und schicken dieses direkt an den Lourdes Verein, Köln. 

 

Flyer und Buchungsformular können Sie hier herunterladen

 

Flyer herunterladen

 

Buchungsformular

hier herunterladen